Freies Feld

10 Soundtracks zum Dritten

Von JÁNOS MOSER.

Hier und da gab es schon Game-OSTs, die es in sich haben. Die Videospielwelt bietet aber noch viel weitere gute Musik, und so ist es wieder mal an der Zeit, nach Schätzen zu graben. Wie immer eine Liste mit Hörempfehlung, aber keiner bestimmten wertenden Reihenfolge:

1) Star Ocean

Das Japano-RPG Star Ocean (1996) kam rund zwei Jahre nach dem Erscheinen der Playstation für das SNES auf den Markt. Es bot trotz „rückständiger“ Konsole sehr gute Pixelgrafik, dank Riesen-Modul vor allem aber auch einen fantastischen Soundtrack von Motoi Sakuraba. Die Soundqualität erreicht z.T. PS-Niveau, und die Kompositionen lassen sich hören.

2) Tales of Phantasia

Und noch ein Soundtrack von Sakuraba. Tales of Phantasia (1995) bietet alles, was das RPG-Herz begehrt. Wie jeder Fan weiss, gibt es unzählige Remakes dieses Spiels, entsprechend auch unterschiedliche Versionen des OSTs. Insgesamt präferiere ich wohl die PS-Version, aber manche Stücke klingen in den anderen Versionen durchaus besser.

3) Alundra

Atmosphärisch eher düster angehaucht – so könnte man das PS1-Game Alundra beschreiben. Erwachsener, als Zelda jemals war, ist es weit mehr als nur ein Klon der Reihe. Das hat es vor allem auch den Kompositionen von Kohei Tanaka zu verdanken, die ausgereifter als die teilweise doch recht kindlichen Zelda-Tracks von Koji Kondo klingen.

4) Zelda: A Link Between Worlds

… wenn es aber etwas gibt, was die Leute bei Nintendo gut können, sind es orchestrale Arrangements ihrer bekannten Ohrwürmer. So auch in Link Between Worlds für den 3DS. Wer wie ich Alttp bestens kennt, wird seine wahre Freude an den neu vertonten Stücken des Remakes haben. Aber vor allem: der Track „Lorule Castle“, eine neue Komposition, ist ein Anwärter auf das beste Zelda-Stück seit „Gerudo Valley“.

5) Seiken Densetsu 3

Seiken Densetsu 3, oder Secret of Mana 2 – mal wieder ein SNES-Game, das es nie in den Westen schaffte, obwohl der Vorgänger zu den wohl beliebtesten Games zählte. Nuntja, schade wegen der Musik.

6) Donkey Kong Country

Die Stücke von Donkey Kong Country waren in den Neunzigern Teil der Orchestral Game Music Concerts. Wenn das mal kein Qualitätsbeweis ist?

7) Romancing SaGa 3

Dasselbe gilt für die Romancing SaGa-Reihe, die hierzulande eher unbekannt sein dürfte. Spielerisch hat man hier zwar nicht viel verpasst, dafür aber wohl musiktechnisch, z.B. beim dritten Teil für das SNES.

8) Abe’s Oddyssee

And now for something completely different: der OST des PS1-Hits Abe’s Oddyssee ist minimalistisch und besteht teilweise nur aus wenigen Geräuschen oder Trommelklängen – aber mehr braucht es auch nicht, um die grossartige Atmosphäre zu unterstützen. Besonders toll ist, wie sich die Musik stets der Spielsituation anpasst; so entsteht ein richtiger Flow.

9) Vagrant Story

Squaresoft, PS1 und gute Musik, diese drei Stichworte sind beinahe nicht voneinander zu trennen. Für den OST von Vagrant Story war Hitoshi Sakimoto verantwortlich. Anders als Uematsu, der in den FF-Teilen vorwiegend auf eingängige Melodien setzt, gibt es hier bombastisch-zauberhafte Orchestertöne.

10) Breath of Fire

Die BoF-Reihe war in dieser Liste auch schon vertreten. Aber was lässt sich machen, wenn die Spiele gute Musik haben? Das erste Game setzt zum Teil sogar auf barocke Klänge.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von Yoshi geschrieben und am 24. Juni 2016 um 15:43 veröffentlicht. Er ist unter Links und Tipps abgelegt und mit , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: