Freies Feld

Ninja Cop

Von JÁNOS MOSER.

Endlich mal ein Spiel, das hält, was es verspricht. Zumindest dem Titel nach. Die erste Mission in Ninja Cop (GBA, 2003): Eine Bank aus der Hand von Räubern befreien. Und ein Ninja sein. Dabei würde selbst Spiderman euch um eure Moves beneiden. Dank Greifhaken schwingt ihr euch nicht nur an der Decke entlang und auf jede Plattform in Reichweite, der Cop kann auch unendlich viele Shurikens abfeuern und sein Schwert im Nahkampf verwenden. Sammelt ihr ein Upgrade auf, wechselt das Outfit die Farbe und ihr verschiesst Feuerbälle und andere Geschosse – zumindest bis zum ersten Feindkontakt. So wird das Geiselnbefreien und Schlüsselsammeln jedenfalls zur wahren Freude. Schade nur etwas die verpixelte Grafik und dürftig animierten, kleinen Charaktermodelle. Da ist man sich auf dem GBA schon Besseres gewohnt. Ansonsten: auf jeden Fall mal ausprobieren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von Yoshi geschrieben und am 17. Juni 2015 um 10:24 veröffentlicht. Er ist unter Links und Tipps abgelegt und mit , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: