Freies Feld

Super Mario Bros.: Der Film

Von JÁNOS MOSER.

Videospielverfilmungen haben so ihre Tücken. Ob Prince of Persia, Doom oder Resident Evil: Nichts will so recht glücken. Wenn dazu noch Schundregisseure wie Uwe Boll in Kontakt mit dem Stoff kommen, ist das Desaster komplett. So ähnlich ging es auch dem trashigen Super Maro Bros.-Film von 1993. Hat er mittlerweile zweifelhaften Kultstatus erlangt, war das Machwerk bei Kritikern und Zuschauern gleichermassen verpönt. Erzählen sollte der Film eine wie auch immer geartete Vorgeschichte zu den Mariogames: Die beiden Klempner aus Brooklyn treffen auf die Paläontologin Daisy, welche von Iggy und Spike entführt wird, und geraten ins Mushroom Kingdom, wo sie gegen King Koopa bzw. Bowser kämpfen. Yoshi, dessen Herstellung angeblich eine halbe Million US-Dollar verschlang, hat es in den Film geschafft, Prinzessin Peach leider nicht. Dennis Hopper, der Bowser-Darsteller, bezeichnete die Rolle später als den grössten Fehler seiner Karriere.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde von Yoshi geschrieben und am 5. Juni 2014 um 16:44 veröffentlicht. Er ist unter Links und Tipps abgelegt und mit , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: